Wenn Sie vor Ihrem Besuch so viel wie möglich über Dubai erfahren, können Sie sicher sein, dass Ihre Reise positiv verläuft, und es wird Ihnen auch helfen, die lokalen Attraktionen besser zu verstehen. Lassen Sie uns einige interessante Fakten über Dubai durchgehen und etwas über Kultur, Vorschriften, Freizeitaktivitäten und viele andere Aspekte des Emirats erfahren.

Angebot_Mietwagen_erhalten
Angebot erhalten

Image ist alles

Dubai ist auf der ganzen Welt für seinen Luxus bekannt, und die Einheimischen sind ständig bemüht, dieses Image aufrechtzuerhalten. Abgesehen von den enormen architektonischen Errungenschaften und den reichen Dekorationen können Sie das in fast allem, was Sie in der Stadt sehen, spüren. Sogar die Polizei fährt Luxus-Sportwagen, die zwischen einer halben und zwei Millionen Dollar kosten.

Das Emirat hat auch Hunderte von Weltrekorden aufgestellt. Die beeindruckendsten davon sind der Burj Khalifa, der höchste Wolkenkratzer der Welt, und der Rekord für das größte Einkaufszentrum. Die Stadt beherbergt auch das größte Aquarium, den höchsten Bilderrahmen und sogar die größte Goldkette. Auch wenn die Rekorde großartig sind, hören die Behörden nicht auf, sie planen weiterhin riesige Bauprojekte, bauen riesige künstliche Inseln und schaffen neue architektonische Wunderwerke, um die Besucher zu beeindrucken und mehr Touristen anzulocken.

Sie können den Luxus und die beeindruckende Größe von allem in Dubai spüren, sobald Sie aus dem Flugzeug steigen, denn das Emirat beherbergt auch das größte Flughafenterminal der Welt. Es hat die schier unglaubliche Kapazität von bis zu 43 Millionen Passagieren und erstreckt sich über eine Fläche von satten 1.700.000 Quadratmetern.

Dubai-Marina-Hafen-mit-Booten-und-Yacht-und-Bau

Strenge Vorschriften

Dass Dubai das entspannteste der Vereinigten Arabischen Emirate ist, bedeutet nicht, dass Besucher alles tun können, was sie wollen. Es gibt immer noch einige ziemlich strenge Vorschriften, und auch wenn sie nicht immer buchstabengetreu durchgesetzt werden, ist es besser, informiert zu sein, um Ärger mit den Behörden zu vermeiden. Wie Sie bereits wissen, haben diese die Autos, um Sie zu verfolgen, falls nötig.

Die Touristen sollten wissen, dass es generell verboten ist, Ihre Partner in der Öffentlichkeit zu küssen und zu umarmen. Auch der Konsum von Alkohol ist an öffentlichen Orten verboten, denn die Vorschriften sind streng. Natürlich können Sie trotzdem einen Drink in einem lizenzierten Lokal bekommen, aber die Behörden überwachen sorgfältig, dass die Konsumenten mindestens 21 Jahre alt sind.

Einige Dinge sind zwar nicht verboten, werden aber dennoch als beleidigend und provokativ angesehen. Die Liste umfasst Tanzen in der Öffentlichkeit, lautes Benehmen, unangemessene Kleidung und sogar das Fotografieren ohne Erlaubnis. Auch einige kleinere Dinge wie das Essen in öffentlichen Verkehrsmitteln, unhöfliche Handbewegungen und Fluchen sollten Sie besser vermeiden.

Einige dieser Handlungen werden in anderen Ländern lässig ignoriert, daher ist es wichtig, dies bei einem Besuch in Dubai zu beachten. Auch wenn die Touristen nicht verpflichtet sind, den heiligen Monat Ramadan zu feiern, ist es besser, den Glauben der Einheimischen respektvoll zu behandeln, da alle oben genannten Handlungen während seiner Dauer als doppelt anstößig gelten.

Dress-Code-Sign-In-Sheikh-Zayed-Grand-Moschee

Expats und Ausländer

Angesichts der boomenden Beliebtheit Dubais bei Touristen und Expats ist es keine große Überraschung, dass die Einheimischen den kleineren Teil der Bevölkerung des Emirats ausmachen. Nach unterschiedlichen Schätzungen liegt der Anteil der Ausländer in der Stadt zwischen 60 und 90, was angesichts der Stärke der lokalen Kultur und Traditionen ziemlich beeindruckend ist.

Es gibt zwei Hauptgründe für einen solch dramatischen Anstieg der internationalen Besucherzahlen. Zunächst einmal ist da der Trend für Dubai, denn das Emirat ist bei Reisenden unglaublich beliebt. Der Tourismus ist einer der am stärksten entwickelten Wirtschaftszweige in den Vereinigten Arabischen Emiraten, und das gilt ganz besonders für die besagte Stadt. Die Zahl der Besucher wächst stetig, während das Angebot an architektonischen Attraktionen und Einkaufsmöglichkeiten entsprechend erweitert wird.

Die Stadt ist auch dank der milden Politik und der Vorschriften, die mit einem Umzug hierher verbunden sind, bei Expats im Trend. Auch wenn Sie ein Visum benötigen und die Staatsbürgerschaft erst nach 20 Jahren Aufenthalt in Dubai beantragt werden kann, ist das Verfahren recht einfach und unkompliziert, und die Steuerpolitik macht die Stadt zu einem sehr attraktiven Ziel. Die erste Unternehmenssteuer wurde gerade erst 2023 eingeführt, während die einzige Gebühr, die Privatpersonen zahlen müssen, die Mehrwertsteuer ist und nur 5% beträgt. Es gibt keine Steuern auf Einkommen oder auf Grundbesitz und Immobilien, was es viel einfacher macht, in Dubai zu arbeiten und ein Haus zu besitzen als an vielen anderen Orten auf der Welt.

Touristen-auf-einer-Reise-in-Dubai

Burj Khalifa Logistik

Der höchste Wolkenkratzer der Welt verdient einen eigenen Platz auf dieser Liste, auch wenn wir ihn bereits kurz erwähnt haben. Es gäbe viel über den Burj Khalifa zu erzählen, aber das würde einen eigenen Artikel in voller Länge erfordern, also lassen Sie uns Ihnen nur die interessantesten Details präsentieren. Mehr als 12 Tausend Arbeiter waren an der Errichtung dieses 830 Meter hohen Gebäudes beteiligt. Es hat 163 Stockwerke und der Wolkenkratzer ist aus fast 100 Kilometern Entfernung zu sehen.

Diese Fakten sind allgemein bekannt, aber nicht viele Besucher denken über die Logistik nach, die mit der Instandhaltung dieses Giganten und den bis zu 10.000 Menschen, die er gleichzeitig aufnehmen kann, verbunden ist. Es gibt keine öffentlichen Informationen über die Arbeitsstunden, die erforderlich sind, um die Fenster sauber zu halten, aber wenn man bedenkt, dass es 26.000 Glasscheiben gibt, braucht es sicherlich mehr als einen Tom Cruise, der an der Außenseite des Gebäudes hängt.

Die vielleicht unglaublichste Tatsache, die Sie oft hören, ist, dass der Wolkenkratzer nicht an das Abwassersystem der Stadt angeschlossen ist. Mehreren Artikeln zufolge wurde das Abwassersystem schon lange vor der Planung dieses riesigen Bauwerks gebaut und seine Kapazität konnte die vom Burj Khalifa produzierten Abfallmengen nicht bewältigen. Daher wird alles, was normalerweise in den Abfluss fließt, innerhalb des Gebäudes gelagert, eingesammelt und von den berüchtigten orangefarbenen Lastwagen abgefahren. Leider war die Geschichte nur zum Teil wahr, und das Problem wurde bereits weitgehend gelöst.

Entgegen der landläufigen Meinung ist der Burj Khalifa an ein Abwassersystem angeschlossen. Vor 2015 gab es Ausfälle und andere Probleme, die die Lastwagen dazu zwangen, den berühmten Wolkenkratzer regelmäßig anzufahren, aber im Jahr 2024 werden sie nur noch zur Versorgung einer sehr begrenzten Anzahl von Gebäuden eingesetzt und Sie können sie nur noch selten in der Stadtumgebung antreffen.

Stadtzentrum-Dubai-Teil-Burj-Khalifa-Nähe-U

Einzigartige Kombination von Umgebungen

Einer der Gründe für die boomende Beliebtheit Dubais bei Touristen ist die nahezu universelle Anziehungskraft, die von der Vielfalt der hier verfügbaren Umgebungen ausgeht. Die Stadt selbst ist eine blühende Metropole mit einer gut entwickelten Infrastruktur und einer fast beispiellosen Anzahl von Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitaktivitäten und anderen Produkten und Dienstleistungen, die ihren Besuchern zur Verfügung stehen. Das moderne urbane Umfeld wird mit einer Fülle von schönen Stränden kombiniert, an denen die Gäste des Emirats Sonnenbaden, Wassersport, Angeln und andere entspannende Aktivitäten genießen können.

Diese beiden Dinge allein sind schon eine ziemlich seltene Kombination, aber Dubai geht noch zwei Schritte weiter. Erstens liegt es am Rande der Wüste, d.h. Sie brauchen weniger als eine Stunde, um in den Sand vorzudringen, Oasen und verlorene Städte zu erkunden und auf Kamelen zu reiten. Es gibt sogar einige Resorts mit Pools, Partys und allen Annehmlichkeiten, die die Wüste zu bieten hat.

Gleichzeitig können Sie den Jebel Jais und andere Gebirgszüge besuchen oder am Hatta-Stausee, einem atemberaubend schönen, von hohen Gipfeln umgebenen See, campen, wandern und andere Outdoor-Aktivitäten genießen.

Dank dieser Vielfalt an Umgebungen und verfügbaren Aktivitäten ist das Emirat für Besucher mit allen Vorlieben geeignet. Und wir haben noch nicht einmal die Dutzenden von architektonischen Wundern, historischen Stätten, Museen und anderen kulturellen Attraktionen erwähnt, die man besuchen kann.

Leere-Kreuzung-mit-Sand-Straße-trifft-den-Highway

Ein Paradies für Autofahrer

Obwohl Dubai direkt zwischen dem Arabischen Golf und der Wüste liegt, verfügt es über eine der besten Verkehrsinfrastrukturen der Welt. Die Straßen sind vollkommen glatt, und weit entfernte Ziele sind durch erstklassige Autobahnen verbunden, die mit Tankstellen, Straßencafés und anderen Annehmlichkeiten ausgestattet sind, die für ein komfortables Fahren erforderlich sind.

Ein Auto ist hier fast ein Muss, denn es ist die beste Möglichkeit, sich im Emirat fortzubewegen. Glücklicherweise ist die gesamte erforderliche Infrastruktur vorhanden. Es gibt Dutzende von Autovermietungen, bei denen Sie ein Fahrzeug für einen Tag oder eine Woche buchen können, und Sie können es sich sogar an einen ausgewählten Ort liefern lassen. Die Auswahl an verfügbaren Marken und Modellen ist fast beispiellos, denn Sie finden hier fast jeden Autotyp, den Sie suchen, angefangen bei erschwinglichen Limousinen bis hin zu High-End-Fahrzeugen. Sportwagen oder Luxus Geländewagen.

Die Kultur des Autofahrens ist in der Stadt und ihrer Umgebung allgegenwärtig, und es gibt sogar ein Automuseum in Dubai, in dem Sie einige außergewöhnlich seltene Modelle finden und in die Atmosphäre alter Auto-Epochen eintauchen können.

Die Vorschriften und damit verbundenen Regeln mögen etwas kompliziert erscheinen, aber solange Sie vorsichtig und respektvoll fahren, werden Sie keine Probleme bekommen. Wir empfehlen Ihnen, sich im Voraus über Parkzonen und -gebiete zu informieren, da dies vielleicht der schwierigste Aspekt ist, wenn Sie mit dem Auto durch Dubai fahren.

Wolkenkratzer und Brücke auf der Sheikh-Zayed-Road in Dubai bei Nacht

Emirate in der Nähe

Dubai hat zwar viel zu bieten, aber es gibt auch die Möglichkeit, die benachbarten Emirate bequem zu besuchen. Zwei der beliebtesten Ziele sind Sharjah und Abu Dhabi, die Sie - auch dank der gerade beschriebenen Verkehrsinfrastruktur - innerhalb von eineinhalb Stunden erreichen können. Übersehen Sie nicht die zahlreichen Attraktionen, die in der Stadt auf Sie warten; lesen Sie unseren Artikel über die top-Orte in Dubai zu besuchen für ein unvergessliches Erlebnis.

Diese Emirate haben ihre eigenen Qualitäten und einige interessante Attraktionen, die es wert sind, dass Sie sie besuchen, falls Sie sich entscheiden, Ihre Reiseerfahrung zu diversifizieren. Sharjah ist als das religiöseste Emirat bekannt und damit eine gute Wahl, um die Kultur und Geschichte der Einheimischen zu erkunden, während Abu Dhabi vor allem für seine Vergnügungsparks, schönen Strände und die künstliche Insel Yas bekannt ist, die eine Fläche von 25 Quadratkilometern einnimmt.

Sie benötigen keine Lizenzen oder Sondergenehmigungen, um in ein benachbartes Emirat zu gelangen, was sie zu einer guten Wahl sowohl für einen Tagesausflug als auch für einen längeren Aufenthalt macht. Einige Reisende besuchen auch gerne die Nachbarländer der VAE wie Oman, Saudi-Arabien und sogar Katar, obwohl für die Einreise in diese Länder unter Umständen ein Visum oder andere Reisedokumente erforderlich sind.

Sharjah

Ein eigenartiges Klima

Dubai ist berüchtigt für seine glühend heißen Sommer. Touristen wird empfohlen, das Emirat zwischen Herbst und Frühling zu besuchen. Da die überwiegende Mehrheit der Reisenden im Winter oder in den angrenzenden Monaten hierher kommt, wissen viele von ihnen nicht, mit welch harten Wetterbedingungen die Einwohner im Sommer zu kämpfen haben.

Im Jahr 2023 zum Beispiel erreichte die Temperatur im Juli satte 50°C, während die Durchschnittstemperatur während des gesamten Sommers bei 38°C lag. Unnötig zu erwähnen, dass dies für den Menschen sehr harte Bedingungen sind und viele von Touristen geliebte Aktivitäten in dieser Jahreszeit nicht stattfinden können. Der berühmte Zoo schließt seine Pforten, um die Tiere und die Besucher zu schonen, Wüstensafaris gehen in die Sommerpause, viele Aktivitäten am Meer werden gefährlich und eine Reihe von Industrien ruhen.

Natürlich gibt es auch im Sommer einige kulturelle, historische und freizeitliche Attraktionen und Aktivitäten. Einige Reisende bevorzugen sogar diese Jahreszeit, weil es dann nicht so viele Touristen gibt. Aber wenn Sie nicht aus einem ähnlich warmen Klima kommen, sollten Sie das Emirat nicht zwischen Juni und August besuchen, da es für unvorbereitete Menschen gefährlich werden könnte.

Stadtbild-mit-einem-schönen-Park-mit-Palmen-In-Dubai-Uae

Fast kein Regen

Um beim Thema Wetter zu bleiben, können wir hinzufügen, dass es in Dubai nur sehr selten regnet. Im Durchschnitt gibt es etwa 25 Regentage im Jahr, wobei die meisten davon sehr kurz und mild sind. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt hier nur 130 mm, was zum Vergleich sechsmal weniger als in den USA und fünfmal weniger als in Spanien ist.

Die Stadt wurde für diese Bedingungen gebaut, so dass jeder starke Regen zu einer großen Herausforderung für die städtischen Dienste wird. Dubai hat im Grunde kein Abwassersystem, was bedeutet, dass die Straßen sehr schnell überflutet werden und auch die Wasserdichtigkeit der meisten Gebäude ist ziemlich schwach.

Direkt während der Neujahrsfeierlichkeiten im Jahr 2021 wurde die Stadt von einem dreitägigen Regen getroffen, der von den Einwohnern fast als große Naturkatastrophe empfunden wurde. Verschiedene Aspekte der Infrastruktur Dubais sind sehr anfällig für massive Regenfälle, und die Behörden mussten sogar gelbe und orangefarbene Warnungen herausgeben, um die Menschen vor den Gefahren im Freien zu warnen.

Dubai-Uae-Januar-2020-Stadt-bei-schwerem-Regen

Das schnellste Wachstum

Jeder weiß, wie beliebt Dubai heute ist, aber nicht so viele Menschen wissen, wie schnell die VAE dorthin gekommen sind. Noch vor ein paar Jahrzehnten war der größte Teil des Gebiets, das heute eine blühende städtische Umgebung ist, von der Wüste bedeckt. Nach Angaben von Macrotrends wuchs die Bevölkerung der Stadt von 366.000 im Jahr 1986 auf heute mehr als 3 Millionen Menschen.

Einige der beeindruckendsten Bauprojekte, darunter die berühmte Palm Jumeirah, wurden in den 00er Jahren fertiggestellt, was sich mit dem rasanten Wachstum der Tourismusindustrie in den Vereinigten Arabischen Emiraten deckt. Nach Angaben von Global Media Insight hat die Zahl der jährlichen Besucher im Jahr 2019 16,73 Millionen erreicht, das war unmittelbar vor der Pandemie. Dubai ist auch eines der Länder, die sich am schnellsten von den durch das Virus verursachten Schäden erholen, denn nach einem Rückgang auf 5,51 Millionen jährliche Besucher im Jahr 2020 wird es im Jahr 2022 wieder 14,36 Millionen Touristen beherbergen.

Internationale-Touristen-In-Dubai

Kurze wissenswerte Fakten über Dubai

Wir haben bereits einige lange interessante Details über Dubai vorgestellt, aber wir möchten Ihnen auch ein paar schnelle, lustige Fakten über das Emirat und seine Umgebung mitteilen. Lassen Sie uns diese im Schnelldurchlauf in der folgenden Liste aufzählen:

  • Freitags ist offiziell ein kurzer Tag, an dem nur bis Mittag gearbeitet wird.
  • In Dubai gibt es Geldautomaten, die Gold anstelle von Bargeld ausgeben
  • Die offizielle Währung ist der Vereinigte Arabische Dirham (AED)
  • Der Wechselkurs zwischen AED und USD beträgt zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels 0,27
  • Das Burj Al Arab ist das erste Sieben-Sterne-Hotel der Welt
  • Trotz eines weit verbreiteten Missverständnisses macht die Ölindustrie nur etwa 5% der Wirtschaft Dubais aus
  • Rund 20% der weltweiten Baukräne befinden sich in Dubai

Wir hoffen, dass diese lustigen Fakten interessant waren und Ihnen bei Ihrer Reise in das Emirat nützlich sein werden. Wir möchten Ihnen außerdem empfehlen, sich vor Ihrer Reise über die örtlichen Vorschriften und Verkehrsregeln zu informieren, um eine perfekte Reise ohne Probleme zu gewährleisten.

Quellen:

https://earthobservatory.nasa.gov/world-of-change/Dubai

https://www.globalmediainsight.com/blog/dubai-tourism-statistics/

.